Betriebliche Neustrukturierung

contact photo JUDr. Ing. Veronika Škodová

skodova@skodaskoda.sk  •  0910 919 638

SKODA & SKODA bietet zweierlei Arten von Neustrukturierung an. Auch wenn unser Schwerpunkt auf der rechtlich basierten Umstrukturierung, die einen Rechtsschutz vor dem Gericht beinhaltet, liegt, gehen wir noch einen Schritt weiter und offerieren außerdem Beratung für die interne Firmenstruktur. Je nach Kondition des Unternehmens beraten wir unsere Kunden welche Form den gewünschten Effekt erzielen wird.

Wir arbeiten zusammen mit der Insolvenzverwalterin und Umstrukturierungsbeauftragten DR. Ing. Veronika Skodová.

Die Ausmaße der Finanzkrise versetzen den Unternehmenssektor in unserer heutigen Gesellschaft in eine schwierige Lage, in der er mit dem Nachkommen seiner Verpflichtungen und dem Anstieg von unbezahlten Rechnungen kämpft. Daher helfen wir mit einer Lösung, die den gesamten europäischen Binnenmarkt positiv beeinflusst.

picture

Die Umstrukturierung Ihres Unternehmens

Unternehmensumstrukturierung oder anders gesagt, Rechtsschutz der Kreditoren, ist ein Prozess der unter Act. no.7/ 2005 Z.z., eingreift und Insolvenz und Umstrukturierung behandelt. Es ist eine Art von Heilungsprozess, der, je nach Summe und Zeitraum, der während der Umstrukturierung anvisiert wird, in der wachsenden Zufriedenstellung der Kreditgeber des Schuldners mündet. Für das Unternehmen ist die Umstrukturierung eine zweite Chance. Während dieses Prozesses ist es nicht möglich das bestehende Vermögen des Kreditnehmers zu pfänden. Den Kreditgebern ist es weder erlaubt das Sicherheitsrecht anzuwenden, noch juristische oder Zwangsvollstreckungsverfahren geltend zu machen.

Der Vorteil der Unternehmensumstrukturierung ist, dass die alten Verbindlichkeiten des Kreditnehmers nach der erfolgreichen Annahme des Plans, auslaufen und der Kreditnehmer die Möglichkeit erhält, seinen Geschäften nachzugehen. Im Gegenteil zu den Insolvenzverfahren, sichert die Umstrukturierung einen Erhalt der ökonomischen Unabhängigkeit und Rechte des Schuldners, eine Besserung der ökonomischen Lage, die Erhaltung von Arbeitsplätzen und die Sicherung des Einkommens.

Momentan erlaubt die Gesetzgebung eine Bevorzugung der Umstrukturierung gegenüber des Insolvenzverfahrens, nicht nur unter Act no.7/ 2005 Zz. unter Bankrott und Umstrukturierung, sondern auch im Rahmen von Act no.231/1999 Zz. über Staatshilfen. Der Erfolg der Unternehmensumstrukturierung hängt hauptsächlich davon ab, wie früh dieser Prozess in Gang gesetzt wird.

Es sollte an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass der vollständige Prozess unter die Aufsicht von einer Vermögensverwalterin gestellt wird, welche nur ein befugtes Mitglied des Verzeichnisses für Sachverwalter des Justizministerium der Slowakischen Republik sein darf. Die Aufgabe eines Umstrukturierungsverwalters ist es, den Restrukturierungstest durchzuführen (das Unternehmen auf erfolgreiche oder nicht erfolgreiche Ergebnisse in idealen Bedingungen zu prüfen), den Umstrukturierungsbericht zu schreiben, den Entwurf für eine Erlaubnis des Umstrukturierungsprozesses vorzubereiten, die Überwachung des Vermögensverwalter der Unternehmensaktivitäten während der Restrukturierungsverfahren, Verbesserung des Unternehmensplan des Kreditnehmers, die Ausgestaltung, Abrechnung und Verhandlung über frische Lösungen mit Kreditgebern, Vorbereitungsmaßnahmen für den Neustrukturierungsprozess und die Sorgfaltspflicht des Unternehmens.

Der letzte Schritt des Neustrukturierungsprozesses ist das Reorganisationsprogramm. Dieses Programm ist ein verbindliches Dokument, das die Realisierung, Verbesserung und die Aufhebung von alten Verpflichtungen regelt. Dieses Programm wird auch „Supervertrag“ genannt, welcher neuerdings jegliche Beziehungen zwischen den Kreditnehmern (die sich in einer Unternehmensrestrukturierung befinden) und deren Kreditoren regelt.

Nach dem Restrukturierungsprogramm und vor allem in Übereinstimmung mit den ökonomischen Resultaten des Kreditnehmers, wird ein stufenweiser und proportionaler Anstieg (statistisch 33.3%) vom Vermögensberater empfohlen.

Insolvenzverfahren

Betriebliche Neustrukturierung

Das Unternehmen stoppt den Betrieb und verliert Vermögenswerte.

Der Kreditnehmer verliert weder seine Rechtspersönlichkeit noch seine ökonomische Unabhängigkeit.

Ausbleiben von Sachkenntnis.

Proportionale Erfüllung von Forderungen, welche höher sind als in der Insolvenz.

Die Anlagen des Schuldners werden gepfändet und die Ausbeute des Unternehmens wird die Forderungen des Kreditgebers erfüllen.

Wirtschaftliche Genesung.

Das Verfügungsrecht über den Besitz wird an den Sachverwalter transferiert (wird zur Körperschaft des öffentlichen Rechts im Insolvenzfall).

Erhaltung von Arbeitsplätzen.

Restrukturierungsphasen:n

  • Erstellung eines Restrukturierungsprogramm

  • Beurteilung des Vorhabens um die Restrukturierung zu genehmigen

  • Genehmigung des Restrukturierungsverfahrens

  • Befragung der Kreditgeber des Schuldners

  • Vorbereitung des Restrukturierungsplans

  • Genehmigung des Restrukturierungsplans

  • Bestätigung des Plans

Der rechtliche Effekt der durch die Bekräftigung des Plans durch das Gericht eintritt, hat einen positiven Einfluss auf die entstehende Entlastung einer Zwangsvollstreckung, die durch die Kreditgeber nicht rechtmäßig und pünktlich registriert worden sind. Es ist möglich bereits erteilte Schuldforderungen rückgängig zu machen, die Teil des Vollstreckungsverfahrens sind. Das Besitzsicherheitsrecht des Kreditnehmers läuft aus, wenn das dieses nicht rechtmäßig und pünktlich registriert worden ist.

Interessieren Sie sich für eine Unternehmensumstrukturierung? Glauben Sie, dass Ihr Betrieb stillsteht und nur von einem zum anderen Tag überlebt? Haben Sie Schulden und Ihre Schuldverschreibungen erreichen schwindelerregende Höhen? Wir haben eine wirkungsvolle Lösung, die Ihr Unternehmen wieder auf die richtige Bahn bringt! Besuchen Sie uns, um von einem kostenfreien Ratschlag zu Ihrer möglichen Unternehmensumstrukturierung zu profitieren!

Mit den Angaben zu Ihrem Unternehmen werden wir einen kostenlosen Restrukturierungsplan entwerfen.


Referencie

Portfólio klientely tvoria:

  • Popredný výrobca strojov a zariadení
  • Spracovateľ v oblasti drevárskeho priemyslu
  • Viaceré medzinárodné prepravné spoločnosti
  • Viaceré slovenské agro spoločnosti
  • Výrobca zdvíhacích plošín a výťahov
  • Ekonomické a účtovné kancelárie
  • Správcovia konkurzných podstát
  • A ďalší

Über Uns

Lesen Sie mehr über Uns. Klicken Sie hier um Uns und unsere Angebote kennenzulernen.

Blog

Besuchen Sie unseren Blog, lesen Sie nützliche Artikel und Meinungen oder steuern Sie Ihren eigenen Beitrag bei. Um ein Passwort zu erlangen, schicken Sie uns einfach eine E-Mail und wir werden Ihren Login ermöglichen.

Kontakt

SKODA & SKODA s.r.o.
Dolná 6/A
Banská Bystrica 974 01
tel/fax.: +421 48 418 09 76
e-mail: Office@skodaskoda.sk

Newsletter